Pawshake logo

Sorgenfrei-Garantie in Anspruch nehmen

Was solltest Du tun, wenn das Gasttier in Deiner Obhut verletzt ist?

Das Wichtigste in einer Notsituation ist das Wohlergehen des Haustieres.

Wenn das Haustier krank oder verletzt zu sein scheint, aber sich nicht in kritischem Zustand befindet

In solchen Situationen kann es manchmal ausreichen, den Zustand des Haustieres genau im Auge zu behalten. Lies hier mehr über häufige Symptome und Erstehilfe-Maßnahmen.

Notsituationen: Wenn das Haustier sichtlich verletzt oder anderweitig in Gefahr ist

Der Haustierbesitzer muss der Behandlung zustimmen, bevor diese durchgeführt wird. Sollte jedoch weder der Besitzer noch der Notfallkontakt erreichbar sein, denk daran, dass das Wohlergehen des Haustieres stets an erster Stelle steht. Wenn Du Dir unsicher bist, rufe den Haustierarzt des Tieres an und bitte um Rat.

  1. Kontaktiere umgehend den Besitzer und informiere diesen über die Situation.
    • Falls Du den Besitzer nicht erreichen kannst:
      • Ruf den Notfallkontakt an: Diese Information solltest Du während des Kennenlernens erhalten haben.
  2. Wenn Du keinen von beiden erreichen kannst, und Du Dir nicht sicher bist:
    • Ruf den vom Besitzer bevorzugten Tierarzt oder den Notfalltierarzt an und bitte um Rat.
  3. Gehe mit dem Tier zum Tierarzt, falls dieser es empfiehlt - auch dann, wenn Du den Besitzer nicht erreichen kannst.
  4. Benachrichtige Pawshake in jedem Fall - sende uns innerhalb von 48 Stunden nach dem Vorfall eine Nachricht. Halte uns auch weiterhin auf dem Laufenden, und wir sind da, um Dich zu ünterstützen.

Falls Du keine Transportmöglichkeit hast

Nicht alles Taxis transportieren Haustiere, frage also im Voraus nach, ob dies möglich ist. Nimm Decken oder Handtücher für die Fahrt mit.

Einen Sorgenfrei-Garantieantrag einreichen

Was sollte ich im Vorfeld eines Sorgenfrei-Garantieantrags tun?

  • Finde heraus, ob die Versicherung des Tierbesitzers die Kosten für die Behandlung des Haustieres übernimmt.
    • Die Sorgenfrei-Garantie von Pawshake ist für Fälle gedacht, in denen keine andere Versicherung greift, aber hilft eventuell auch bei der Deckung von Kosten, die über die Deckungssummen und Selbstbeteilungen von Versicherungen des Tierbesitzers hinausgehen.
  • Entscheide mit dem Tierbesitzer, wer uns den Antrag sendet.
  • Mach Dich mit der Deckung und den Ausschlüssen vertraut.

Wie reiche ich einen Antrag auf die Sorgenfrei-Garantie ein?

Pawshake muss innerhalb von 48 Stunden nach dem Vorfall benachrichtigt werden. Sobald Du dies getan hast, hast Du 30 Tage Zeit, um Deinen Antrag einzureichen und zu finalisieren.

Bitte beachten

  • Alle Informationen werden vom Pawshake Trust- and Safety-Team ausgewertet, um zu entscheiden, ob der Vorfall während einer Pawshake-Buchung geschah.
  • Wir wenden uns an alle am Vorfall beteiligten Parteien und bitten jeweils um eine schriftliche Stellungnahme.
  • Du hast bis zu 30 Tage Zeit, alle für Deinen Sorgenfrei-Garantieanspruch relevanten Informationen einzureichen. Wir decken zusätzliche Kosten für Nachsorgebehandlungen bis zu 30 Tage nach dem Vorfall ab.

Was ist erforderlich, um einen Anspruch auf die Sorgenfrei-Garantie geltend zu machen?

Dein Antrag wird erst dann bearbeitet, wenn sämtliche erforderlichen Informationen übermittelt wurden. Du hast 30 Tage Zeit, um alles einzureichen.

Sende die folgenden Informationen an unsere Kundenbetreuung, oder antworte einfach auf den E-Mail-Thread, in dem du uns ursprünglich über den Vorfall informiert hast:

  • Sorgenfrei-Garantieformular ausgefüllt
  • Detaillierte Fotos der Verletzung
  • Zeitrahmen der zu erwartenden Versorgung, falls zusätzliche Behandlung nötig ist.
  • Kopien der Tierarztrechnungen, Quittungen und andere relevante Informationen hinsichtlich des Vorfalls.

Die Bearbeitungsdauer hängt von der Schwere des Falls ab, der Qualität der Dokumentation und der Kooperation aller beteiligten Parteien. Es ist uns jedoch wichtig, die meisten Fälle innerhalb eines Monats nach Eingang zu lösen.

  1. Home
  2. »
  3. Die Pawshake-Garantie
  4. »
  5. Sorgenfrei-Garantie
  6. »
  7. Sorgenfrei-Garantie in Anspruch nehmen